Letzter Barbesuch meines Abenteuers in Athen

Letzter Barbesuch meines Abenteuers in Athen

Die Sonne ging unter, ich hatte eine neue Bar besucht und wollte zum Abschied nochmal in The Gin Joint. Jeder Besuch war hier bisher ein Highlight und wie bereits erwähnt einfach eine Bar zum Wohlfühlen. Es war schon etwas später und daher nur noch wenige Gäste da. Ich wählte wie bei meinem allerersten Besuch einen „The Fragrant Sour“, eine Gin Sour Variante mit Vanille und Aphrodite Bitters. Der Gin & Tonic war zwar sehr lecker, aber ich wollte, nach dem Besuch in der vorherigen Bar, aus einem schönen Glas trinken. Der Bartender ist ein sehr sympathischer junger Mann, der manchmal ernst wirkt, der aber ein großartiges Lachen hat. Seine Shaketechnik gefällt mir auch sehr gut und vermittelt eine Leichtigkeit. Alle die hier hinter der Bar arbeiten strahlen Ruhe aus. Bei dieser Reise ist mir diese Bar noch mehr ans Herz gewachsen als das letzte Mal. Der Bartender verabschiedete mich mit den Worten „bis nächsten Monat ;)“. Das schaffe ich sicherlich nicht, aber es werden definitiv weitere Abenteuer hier stattfinden.

Übrigens hat der Bartender gerade einen Wettbewerb gewonnen und darf sich auf Mexico freuen. Tequila findet man nämlich auch in The Gin Joint und zwar preisgekrönt zubereitet.

Zusammenfassung der Woche:

 Meine große Liebe bleibt Baba Au Rum. Gleichbleibende Qualität und immer wieder überraschend.

Gin trinkt man bei The Gin Joint und Whisky bei CV Distiller.

 

Share This
error: Content is protected !!